Lektion 1

Dies ist die alte Hexenschule von 2018/19. Unsere neue Hexenschule hat richtigen Unterricht, praktische Aufgaben und dauert natürlich auch wesentlich länger. Diese Lektionen hier sind nur Texte und Aufgaben.

Wir empfehlen dir, pro Tag eine Lektion zu lesen und die enthaltenen Aufgaben zu erledigen. Überfordere dich nicht. Nimm dir Zeit und beschäftige dich mit jedem Thema eingehend. Du kannst dir die Nummer der Lektion merken bei der du zuletzt warst, um über die Hexenschule-Seite zurück zu kommen.


FAQ, häufige Fehler und Missverständnisse

Frage: Was hat es mit schwarzer und weißer Magie auf sich?
Antwort: "Schwarze" und "Weiße" Magie gibt es nicht. Schwarze Magie soll all jenes sein, was die Absicht hat, jemandem zu schaden. Aber mal ehrlich: Haben wir denn alle eine saubere Weste, wenn es ums schaden geht? Wer ist schon rein gut? Demzufolge gibt es auch keine Magie, die nur gut ist. Jeder Zauberspruch, der noch so gute Absichten hat, kann ins Gegenteil umschlagen, wenn die betreffende Person keine Hilfe wünscht. Es gibt weder gute noch böse Magie. Es gibt nur Magie, die eben wirkt, wie sie wirkt. Und die leider auch mal unerwünschte, schadende Folgen haben kann. Somit gibt es auch keine schwarzen und weißen Hexen, sondern lediglich Hexen.
Frage: Sind Hexen Satanisten?
Antwort: Nein. Satan als die böse Gegenkraft zu Gott gibt es so nur im Christentum. Die wenigsten Hexen sind christlich und glauben somit weder an Gott, noch an Satan (Es gibt auch satanische Hexen, diese Art ist aber äußerst selten)
Frage: Meine Eltern waren Hexen, jetzt bin ich auch eine!
Antwort: Nein, das bist du nicht. Vorstellungen, dass das Hexe-sein vererbt wird, stammen hauptsächlich aus Kinderserien wie Simsalabim-Sabrina. Eine Hexe zu sein ist eine bewusste Entscheidung, diesen Lebensweg zu gehen. Du kannst dich schlecht vor deiner Geburt dazu entschließen.
Frage: Können Männer und Nicht-Binäre Personen Hexen sein?
Antwort: Natürlich. Als Zeichen der Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern wird der Begriff synonym verwendet (Auch ein Mann ist eine Hexe, kein Hexer/ Magier/ etc.). Hexe kann jeder werden, der oder die dies möchte - das ist nicht vom Geschlecht abhängig.
Frage: Sind Hexen Heiden (und umgekehrt)?
Antwort: Manche sind es, manche nicht. Als Hexe sollte man sich darüber klar werden, woran man glaubt und welche Religion die passende ist. Welche das ist, kann jeder nur für sich selbst beantworten. Manche Hexen sind Heiden, andere sind vielleicht auch Teil einer monotheistischen Religion, sind Buddhisten oder Hinduisten. Das darf und sollte jeder Mensch für sich selbst entscheiden.
Frage: Ab wann bin ich eine Hexe?
Antwort: Hexe bist du dann, wenn du dich bereit fühlst. Lerne, was eine Hexe tut, was sie macht und lebe nach diesen Grundsätzen. Wenn du fleißig lernst, bist du sicherlich bald soweit und kannst dich Hexe nennen.
Frage: Können Hexen in die Zukunft sehen?
Antwort: Nein, selbstverständlich nicht. Das Hexentum ist keine Religion und basiert auf den Gesetzen der Natur; man kann sich diesen nicht widersetzen. Es mag vielleicht sein, dass es Personen gibt die das können, das ist eine Glaubensfrage (wir wollen hier neutral bleiben), aber die Tatsache, dass du eine Hexe bist, lässt dich nicht in die Zukunft blicken.

 

Frage: Bin ich jetzt eine Baby Hexe?

Antwort: Nein. Dieser Begriff ist extrem abwertend. Vor allem durch TikTok wurde dieser Begriff in letzter Zeit viel verbreitet, doch er ist falsch. Es gibt keine Hierarchie in der Hexerei, nur Organisationsstufen. Somit ist auch niemand ein "Baby". Die häufigsten Organisationsstufen lauten wie folgt (Solo/Coven - Erklärung):

Anfänger Hexe/ Novize - Jeder, der sich die Mühe gemacht hat, das hier zu lesen, kann sich so nennen.

Hexe - Wer sich ein wenig auskennt, weiß was er tut und weiß was er lernen möchte, ist eine Hexe.Traditionell ist dies nach einem Jahr und einem Tag der Fall.

Erfahrene Hexe/ Hexe im Konzil - Dies sind Hexen, die schon viel Erfahrung haben. In einem Coven wird man in diese Position berufen; wenn man in keinem ist, dann erhält man diese Position, wenn man sich in mehr als einem Gebiet gut bis sehr gut auskennt.

Hexe mit Priesterschaft - Eine Priesterschaft ("Hohepriester/in") erhält man entweder durch die Initiation in dieses Amt durch einen Coven oder in dem man sich in mehreren Gebieten zu 100% auskennt. (Ein Hohepriester oder eine Hohepriesterin wird meist durch einen anderen Coven in diese Position ausgebildet, bevor er/sie seinen eigenen gründet.)

 

Frage: Was ist ein Coven?

Antwort: Ein Coven (seltener: Convent) ist ein Zusammenschluss aus mehreren (traditionell zwischen 3 und 13) Hexen. Der Begriff Coven stammt aus dem Wicca, jedoch muss man nicht dem Wicca Glauben folgen, um Mitglied eines Coven zu sein. Viele Coven organisieren sich in der heutigen Zeit sogar online, teilen Rituale, Zauber, Erfahrungen, ihr Wissen und helfen sich gegenseitig. Wir bieten dir beides; einen online Bereich hier auf der Seite und auf Discord, und einen klassischen Coven vor Ort in Hamburg.


Wenn du dich auch mit Moral beschäftigen möchtest, dann ließ dir doch gerne einmal unseren Ehrenkodex durch.

Morgen geht es dann mit Lektion 2 weiter - Diese ist dann auch etwas komplexer.

 

Falls du all diese Dinge schon wusstest, kannst du auch direkt weitermachen, in dem du HIER klickst.