Handfasting

Handfasting/ Eheschließung

Das Handfasting ist ein sehr alter Ritus der Eheschließung, vermutlich keltischen Ursprungs.

Wie der Name schon erahnen lässt, werden bei der Zeremonie die Hände der beiden Partner miteinander durch ein Tuch verbunden. Traditionell wird dieses Band nach der Zeremonie vorsichtig abgenommen, so dass der Knoten sich nicht löst. Es ist Tradition, dieses Band fortan in seinem Schlafzimmer aufzubewahren und den Knoten niemals zu lösen, außer im Falle einer Scheidung.

Natürlich handelt es sich hierbei lediglich um die Zeremonie und ersetzt genauso wie bei einer kirchlichen Hochzeit nicht den Besuch beim Standesamt.

Es ist auch möglich, ein Handfasting zur Verlobung zu feiern, oder als bereits verheiratetes Paar seine Liebe erneut zu bekunden. Selbstverständlich ist ein Handfasting auch bei gleichgeschlechtlichen Paaren möglich.

Wir leiten gerne kostenfrei dein Handfasting und kümmern uns dabei um die Planung und Durchführung des Rituals, sowie um die Beschaffung von nötigen Materialien und die nötigen Vorbereitungen vor Ort. Wir besprechen alles ganz genau mit dir, um das ganze so persönlich wie möglich zu machen.

 

Bei Interesse, wende dich gerne per E-Mail an: onlinecovenhh@mail.de

Das Wichtigste auf einen Blick

Preis: Kostenlos

Anfahrt& Verbrauchsmaterialien: >250€

Dauer: i.d.R. 45-90 Minuten

 

Die Organisation des Rituals, sowie die nötigen Materialien übernehmen wir. Um Ort, Catering, Fotos, Dekoration, Location, weitere Feierlichkeiten, etc. können wir uns leider nicht kümmern.